Sicherheitstag für Straßenverkehr 2015

Dem Thema Sicherheit im Verkehr kann man gar nicht genug Beachtung schenken. Vor allem wenn man sich die Zahlen der Verkehrstoten im Jahr 2013 ansieht. So starben z. B. 3.339 Menschen auf Deutschlands Straßen darunter 680 auf den Straßen Bayerns. Um die Anzahl der Verkehrstoten zu reduzieren, wird einmal im Jahr der „Sicherheitstag für Straßenverkehr“ veranstaltet. Dieses Jahr fand dieser am 20.06.2015 auf dem Odeonsplatz in München statt.

An Informationsständen von Polizei, ADAC, Kommunaler Unfallversicherung Bayern, Freiwilliger Feuerwehr München und anderen wurde Groß und Klein die Wichtigkeit von Sicherheit und Rücksicht im Straßenverkehr nahe gebracht.

Bei der Vorführung des Überschlagsimulators, konnten die Besucher erfahren, wie man sich aus einem Fahrzeug befreit, das auf dem Dach liegen geblieben ist. Bei der Polizei wurde die Reaktionszeit bei Gefahrenbremsungen in einem Fahrsimulator getestet und bewertet.

Der Abteilung Oberföhring wurde die Vorführung eines Technische-Hilfeleistungs-Einsatzes übertragen. Zusammen mit einem Rettungswagen der Flughafenfeuerwehr München und dem ADAC führten wir zwei Schauübungen durch:

Es wurde ein PKW-Unfall mit eingeklemmter Personen simuliert. Wir nahmen unseren Rettungssatz bestehend aus Rettungsschere und –spreizer vor und unternahmen alle notwendigen Maßnahmen, um die eingeklemmte Person schonend aus dem verunfallten Fahrzeug zu befreien. Den interessierten Zuschauern wurde durch den Moderator des ADAC und Abteilungsführer Markus Wehr parallel zu unserem Einsatz erklärt, welche Handgriffe jeweils ausgeführt wurden.